Therapie // kindlicher Bereich

Sprachentwicklungsverzögerungen oder -störungen
  • Fehler in der Lautbildung (Dyslalie),
  • im Satzbau (Dysgrammatismus),
  • Wortschatzdefizite
  • aber auch: Wahrnehmungsdefizite und Störungen der Fein-, vor allem der Mundmotorik
Dyslalie
  • der zu sprechende Laut wird durch einen anderen ersetzt („Tiste“ statt „Kiste“)
  • der zu sprechende Laut kann auch ausgelassen werden
  • ein Laut wird falsch gebildet (beispielsweise das Lispeln)
  • Konsonantenverbindungen sind unvollständig („metterling“ statt „Schmetterling“)
Dysgrammatismus
  • falsche Nutzung der unbestimmten (eine, ein) oder bestimmten Artikel (der, die, das)
    • „eine Bein, der Schwein“
  • Mehrzahlbildung fehlerhaft
    • „der Hahn – die Hahns “
  • Satzbau durch Wortumstellung fehlerhaft
    • „Papa mit Auto Arbeit fahren“
  • Beugung der Tätigkeitswörter auffällig
    • „bin ich weggelauft“
    • „die Oma wascht das Hemd“
  • fehlender oder falscher Einsatz von Präpositionen
    • „das Kissen im Sofa“
    • „wo ist die Kerze?“
    • „Kuchen“
Redeflussstörungen
  • Stottern
  • Poltern
kindliche Stimmstörungen
  • "Schreiknötchen"
  • sowie Stimmstörungen bei Jugendlichen (Mutation)
Therapie bei Kindern mit Syndromen
  • Down-Syndrom
  • Smith-Magenis-Syndrom
Therapie bei Kindern mit geistiger/körperlicher Behinderung
Therapie bei Kindern nach Cochlea Implant-OP
  • Hörerziehung/Hörtraining
  • Sprachtherapie
Therapie bei Kindern mit ADHS/ADS
Therapie bei auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
LRS- / Legasthenietraining im Kindesalter