Leistungen für Erwachsene

Die Lebensqualität kann vielseitig begründet werden. Beispielsweise sind Lehrer wie auch Kindergartenerzieher und andere Personen in einem Sprechberuf auf eine kraftvolle Stimmgebung und gute Verständlichkeit ohne große Kraftanstrengung angewiesen (Stimmtherapie). Innerhalb einer Stimmtherapie werden eine physiologische Atemtechnik, eine gesunde Körperhaltung wie auch eine entspannte Stimmgebung und eine deutliche Artikulation erarbeitet.

Nach neurologischen Erkrankungen bzw. nach Reha einer solchen behandeln wir Patienten bei einer Sprachstörung (z.B. Wortfindungsstörung durch Aphasie), Sprechstörung (z.B. Dysarthrie durch z.B. einen Schlaganfall oder Mb. Parkinson etc.) oder Schluckstörung (Dysphagie) im Hausbesuch oder in unseren Praxen.


  • Stimmstörungen
    • funktionelle Stimmstörung: aufgrund eines falschen Musters (Funktion) gestört, typische Symptome:
      • Heiserkeit, Missempfindungen und Räusperzwang, nur bedingte Belastbarkeit mit leicht bis überhöhter Stimmlage beim Sprechen
    • organische Stimmstörungen durch Operationen (am Kehlkopf oder Struma-OP beispielsweise), durch Verletzungen, Stimmbandlähmungen oder organischen Konstellationen (auch bei Kindern möglich beispielsweise die Schreiknötchen)
    • psychogene Stimmstörungen

  • Myofunktionelle Therapie
    • die Muskeln im Gesichts- und Mundbereich befinden sich im Ungleichgewicht, typische Symptome:
      • offener Mund, Zunge liegt aufgedickt wirkend auf den Mundboden - dadurch auch ständige Mundatmung
      • falsches Schluckmuster, Zunge drückt sichtbar gegen die Frontzähne - dadurch auch artikulatorisch auffällig (Zunge beim Laut „s“ sichtbar zwischen den Zähnen)

  • Aphasie
    • Verlust der Sprache nach neurologischen und internistischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall oder Tumor, gekennzeichnet durch:
      • Sprachverständnisstörungen
      • Wortfindungsstörungen
      • Störungen im Bereich Lese-Sinnverständnis, der Lese- und der Schreibleistung

  • Dysarthrie
    • Störung im Bereich Atmung, Stimmgebung und Artikulation, gekennzeichnet durch:
      • verwaschene Aussprache
      • verlangsamtes Sprechtempo
      • Stimmklangveränderungen, auch gepresstes Sprechen möglich

  • Dysphagie
    • ständiges Verschlucken verschiedener Konsistenzen, begleitet mit Abhusten

  • Redeflussstörungen
    • Stottern
      • Wiederholung von Lauten, Silben oder / und Worten (klonisches Stottern)
      • Blockierungen im Laut, Herausspressen oder gedehnte Laute (tonisches Stottern)
    • Poltern
      • erhöhtes Sprechtempo führt zur undeutlichen Artikulation (teilweise sehr schlechte Verständlichkeit)

  • Apraxie
    • Störung der Sprechmotorik, typische Symptome sind:
      • Störungen der Lautbildung
      • Störungen der Prosodie
      • Sprechverhalten weist Auffälligkeiten (oft einhergehend mit einer Broca-Aphasie)

  • Facialis-Parese:
    • Nervenlähmung einer Gesichtshälfte, typische Symptome hier sind:
      • kein oder unvollständiger Lidschluss
      • einschränkte mimische Muskulatur (runzeln der Stirn bspw. nicht möglich)
      • hängender Mundwinkel, kaum oder ein Mundschluss möglich

Unsere Standorte

Praxis Leipzig-Paunsdorf

Am Vorwerk 15
04329 Leipzig - Paunsdorf

Praxis Leipzig-Schönefeld

Gorkistraße 97
04347 Leipzig - Schönefeld

Praxis Leipzig-Sellerhausen-Stünz

Wurzner Straße 154 A
04318 Leipzig - Sellerhausen-Stünz

Praxis Breklum-Nordfriesland

Borsbüller Ring 20
25821 Breklum

Telefon Leipzig (0341) 2 53 68 72
Telefon Nordfriesland (04671) 4 04 99 11